Nachrichten

51. Transport am 2.August 2014

Der 51.Hilfsgütertransport steht bevor

Der 51. Hilfsgütertransport wird Anfang August nach Siebenbürgen durchgeführt werden. 2005 wurde der erste Hilfsgütertransport nach Rumänien durchgeführt um den dortigen Waisen-und Straßenkindern zu helfen. Es sind beschwerliche Fahrten, aber sie werden mit Freude durchgeführt, da man sieht dass unsere Hilfe an den richtigen Stellen ankommen. Zweitausend km, von Wustweiler über Nürnberg-Passau-Linz-Wien-Budapest bis zu 450 km in Rumänien hinein ist die Fahrtstrecke. Dreißig Stunden Fahrtzeit werden benötigt wenn alles gut verläuft. Bei Budapest teilt sich die Kolonne und es wird eine Stelle bei Herrmannstadt angefahren, die andere Hälfte der Kolonne fährt über Oradea nach Miercurea Ciuc , wo man sich wieder trifft. Die Hilfslieferungen bestehen aus Lebensmittel, Bekleidung, Schulsachen, Haushaltsgegenstände und aus Geldspenden mit dem man verschiedene Projekte unterstützt. So werden mit Geldspenden Renovierungen an den Waisenhäusern oder für den Schulbedarf eingesetzt. Durch Ihre Spenden haben Sie mitgeholfen zwei Waisenhäuser zu sanieren (aus Schuppen wurden ansehnliche Waisenhäuser) so dass 30 neue Waisenkinder aufgenommen werden konnten. In Spring bei Herrmannstadt helfen wir einem Waisenhaus (das zweite wird zurzeit saniert) und Hilfsbedürftigen Familien. Die zweite Anlaufstelle ist in Miercurea Ciuc bei Pfarrer Stefan wo man die 21 Waisenhäuser, Hilfsbedürftigen Familien und die "Armenküche" unterstützt.

Die letzte Stelle für Ihre Spenden geht noch 40 km weiter landeinwärts, wo sehr arme Menschen wohnen. An all diesen Stellen verteilen wir persönlich oder mit Hilfe von dortigen Vertrauenspersonen die Hilfsgüter und haben Gewissheit, dass alles in rechten Bahnen verläuft. Bilder von der Verteilung der Hilfsgüter, aber auch Rechnungen belegen die ordnungsgemäße  Verwendung der Spenden. Desweiteren wurde  in zwei Gemeinden das Feuerlöschwesen aufgebaut mit Hilfe von Sachspenden und ausgesondertem Feuerwehrgerät, da man eine Feuerwehr nur selten findet. Im Moment sind wir daran eine Gemeinde mit einer Motorpumpe und Zusatzgerät auszustatten, da deren Brandbekämpfungsmittel aus 10 Liter Eimern und ein paar Schaufeln bestand. Die Motorpumpe wurde dankenswerter Weise von der Berufsfeuerwehr Saarbrücken zur Verfügung gestellt.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern und Firmen bedanken für die Unterstützung, denn ohne Ihre Hilfe wäre es unmöglich dies zu leisten und durchzuführen. Vergelt`s Gott.

Spendenkonto

Sparkasse Neunkirchen, BLz: 59252046, Kontonr: 50032666 (Rumänienhilfe Lausbubendorf e.V)

 


News archive