Nachrichten

1.Hilfsgütertransport 2014

Hilfsgütertransport am 22. Februar 2014

Erster Hilfsgütertransport im Neuen Jahr 2014 nach Rumänien .

Der erste Hilfsgütertransport begann am 22. Februar 2014 mit 3 Kleintransporter und 3 Anhänger. Sieben Fahrer fuhren am 22. Februar gegen 04:00 Uhr ab Wustweiler Richtung  Nürnberg-Linz-Wien-Budapest bis zur Ungarisch-Rumänischen Grenze. Dort wurde in einem Hotel ca. 5 Stunden übernachtet. Morgens gegen 05:00 Uhr fuhr man in Richtung Sibiu (Herrmannstadt) wo man in Spring die ersten Hilfsgüter entlud. Dies waren Bekleidung, Haushaltsgegenstände sowie Material für das vorhandene Gemeindekrankenhaus. Nach ca. 1,5 Stunden setzte man die Fahrt in Richtung Miercurea Ciuc  fort, wo man gegen  18 Uhr eintraf.

Am 24. Februar wurden die Hilfsgüter in Miercurea Ciuc entladen, die aus Lebensmitteln und Bekleidung bestand. Auch wurde ein Geldbetrag  übergeben. Desweiteren wurden Kleider und Lebensmittel an den 3. Standort in Madaras  gebracht.

Während des Aufenthaltes in Siebenbürgen wurden Gespräche über weitere Hilfen mit Pfarrer Stefan und den anderen Standortleitern geführt.

Zurzeit muss man sagen, dass die Bekleidung in Spring und Madaras binnen drei Tagen an Hilfsbedürftige Menschen verteilt sind und noch weitere Hilfe benötigt wird. In Miercurea Ciuc wird die Hilfe zur Selbsthilfe großgeschrieben und durch unsere Hilfe sind diese Menschen dabei selbst ihr Schicksal in die Hand zu nehmen.  Der von uns geforderte Second-hand Shop läuft zurzeit gut und wird auch von armen Leuten angenommen. Wo wir eventl. helfen können ist der Wiederaufbau des zerstörten  Gewächshauses, das durch den diesjährigen Winter (Schneelast) zerstört wurde. Die Vorarbeiten dazu laufen schon an.  Für die Mitunterstützung des zu renovierenden Waisenhauses bekamen wir die Zusage, über  150 m/2 Laminatboden.

Die Heimfahrt verlief störungsfrei. Der nächste Transport ist für den 12. April 2014 geplan


News archive