Nachrichten

29-12-12 10:28

Fahrt am 29.April 2012

31.Hilfsgütertransport

Seit nun einer Woche sind wir von unserem Hilfsgütertransport gesund und ohne Pannen zu Hause angekommen. Trotzdem hatten wir schon früh im Jahr mit den Wetterverhältnissen zu kämpfen. So kalt wie es im Winter war (über 30 Grad Minus) so warm war es schon jetzt im April mit über 40 Grad plus. Es war schon eine große Umstellung für den Körper.

Wir haben über 1 Tonne Lebensmittel und ca.3 Tonnen Bekleidung bei Pfarrer Stefan abgegeben und somit die Not wieder einmal ein wenig gelindert. Dafür vielen Dank an alle Spender !

Nach Aussagen der Csebisz Stiftung werden nun nach dem Winter Reparaturarbeiten an den Waisenhäusern durchgeführt um die Bausubstanz zu verbessern. Auch wurde gerade ein neuer Holz-Spielplatz gebaut als wir vor Vor Ort waren.

20 km von Miercurea Ciuc entfernt gibt es einen Deutschen Soldatenfriedhof den wir besuchten. 33-34 gefallene Deutsche Soldaten sind dort beerdigt,,aber sie sind namentlich nicht bekannt, da die Rote Armee bei Kriegsende alle Unterlagen mitnahm. Wir werden versuchen auch dort etwas Licht ins Dunkel zu bringen. Die Dorfbevölkerung beabsichtigt noch in diesem Jahr jedem Deutschen Soldaten ein Kreuz zu erstellen und den Friedhof in einen würdigen Zustand zu versetzen. Es ist dazu zu bemerken, dass die Dorfbevölkerung zu den Deutschen  Soldaten ein sehr gutes Verhältnis hatte. Wir waren die ersten Deutsche die diesen Friedhof  besuchten.

Danke nochmals allen Spendern!

Der nächste Hilfsgütertransport  findet Ende Juni statt


News archive